Pfingstlager 2014 - Teil 1

Wie jedes Jahr zog es die Rhenser Pfadfinder an Pfingsten in die Ferne, in diesem nach Halsenbach in den Hunsrück. Bereits am Tag der Abfahrt begrüßte uns bestes Rhenser Pfingstwetter: Sonne satt, keine bis wenig Wolken am Himmel, dazu ein leichter, kühlender Wind. So ging es für die rund 60 Teilnehmer voller Vorfreude freitags um 17 Uhr mit dem Bus los Richtung Lagerplatz. Dort angekommen mussten, dank der tatkräftigen Vorarbeit des Vortrupps, welcher bereits den Bannermast gestellt hatte, nur noch die Zelte der Kindersippen aufgebaut werden. Nach einer stärkenden Mahlzeit zum Abend wurde der kurze erste Tag mit der Bannerrunde und einem gemütlichen Lagerfeuer abgeschlossen. Am nächsten Vormittag standen dann verschiedene Workshops auf dem Programm: das Kennenlernen und Einüben neuer und alter (Fahrten-)Lieder, Erste Hilfe und Knotenlehre waren nur einige Angebote dieses frühen Tages. Nach dem Mittagessen machten wir uns auf zu einer kurzen Wanderung nach Emmelshausen zum "Agrarhistorischen Museum". Dort konnten u.a. viele landwirtschaftliche Werkzeuge und eine Backstube bestaunt werden. Zurück im Lager hielt Kurat Stephan Feldhausen, welcher uns bereits über den Tag begleitet hatte, einen Wortgottesdienst. Der Tag fand seinen Abschluss wie üblich in einer großen Runde am Lagerfeuer und der Bannerrunde.

Link: Artikel im "Blättchen"







Sicherheitshinweis

Sie dürfen diesen Artikel nur löschen wenn Sie auch der Author sind.
Geben Sie zur Bestätigung ihren Benutzernamen und das Passwort ein. Hier geht's zur Anmeldung.

Benutzername :
Passwort :