Jungpfadfinder-Versprechen der Sippe Adler

Am Wochenende vom 21. bis zum 23. Oktober war die Sippe Adler im Brexbachtal um ihr Jungpfadfinder-Versprechen abzulegen. Am Freitagnachmittag ging es los. Mit dem Linienbus fuhr die Sippe von Rhens nach Bendorf. Dann folgte noch ein 3 km langer Fußmarsch bis zum Baden-Powell-Haus im Brexbachtal. Nach dem Einrichten ging es dann darum das Abendessen zuzubereiten. Die Kinder wollten gerne Pizza essen. Und da Pfadfinder nun mal (fast) alles selbst machen, wurde auch die Pizza komplett selbst gemacht, vom Teig bis zur Tomatensoße. Durch verschiedene unglückliche Fügungen dauerte es mit allem etwas länger und so wurde aus der Pizza zum Abendessen ein Mitternachtssnack. Trotzdem schmeckte es allen sehr gut und gesättigt konnten alle schlafengehen.
Am folgenden Tag wurde dementsprechend etwas länger geschlafen. Doch auch hier hieß es irgendwann einmal aufstehen und das Programm fortführen. Nach dem Frühstück ging es darum Lunchpakete zusammenzustellen und die Rucksäcke für eine Wanderung zu packen. Der Leiter Christoph Becker hatte sich eine kurzweilige Aufgabenwanderung ausgedacht und nachdem er mit einem kleinen Vorsprung gestartet war um die Aufgabenzettel auf dem Weg zu platzieren, folgte die Gruppe ihm nach. Vom Tal aus ging es den Berg hinauf zu einem Römerturm und Resten des Limes. Von dort aus dann weiter über die Höhe zu einer Schutzhütte. Und ab hier trennten sich die Wege des Leiters und seiner Gruppe für eine längere Zeit. Erst später fand man sich dann wieder in der Nähe der Brex zusammen. Da die Zeit bis hierhin schon deutlich fortgeschritten war, wurde der Rest der Aufgabenwanderung verschoben. Am letzten Lagerplatz trafen wir auf die Gäste die zum Versprechen angereist waren. Nachdem die Sippe in den Höhlen ihre neuen Halstücher gefunden hatte, ging es zurück zum Haus. Hier wurde das Abendessen zubereitet und dem Anlaß entsprechend sehr opulent: Steaks mit Spätzle, Gemüse und Sauce Hollandaise. Nach dem Essen war es dann soweit. Mit Fackelbeleuchtung ging es zur Kapelle des Platzes und nach einem Wortgottesdienst konnten alle Sippenmitglieder ihr Jungpfadfinder-Versprechen ablegen. Zurück im warmen Haus wurde noch ein wenig gesungen, später verabschiedeten sich die Gäste und auch wir gingen bald darauf zu Bett.
Sonntags stand dann noch ein ausgiebiger Brunch an. Danach packten wir unsere Sachen, räumten auf und putzten das Haus. Dann konnten wir abreisen. Es war ein ereignisreiches und schönes Wochenende für alle Teilnehmer.

Link: Weitere Informationen







Sicherheitshinweis

Sie dürfen diesen Artikel nur löschen wenn Sie auch der Author sind.
Geben Sie zur Bestätigung ihren Benutzernamen und das Passwort ein. Hier geht's zur Anmeldung.

Benutzername :
Passwort :