Aktion Direkthilfe

Die Aktion Direkthilfe ist keine von den Pfadfindern organisierte Aktion. Beim Packen und Laden des LKWs tragen wir einen kleinen Teil dazu bei, dass der Hilfstransport aus Rhens zweimal im Jahr gut geladen starten kann. Jeweils im Frühjahr (März/April) und im Herbst (Oktober/November) werden Bekleidung und andere Hilfsgüter, die vor Ort benötigt werden, in der Rhenser Schule gepackt und vom Aktionskreis Direkthilfe zu den hilfsbedürftigen Menschen gefahren. Dort übernehmen die  Kolpingfamilie, die Caritas oder das Rote Kreuz die Verteilung. Nähere Informationen rund um die Aktion können bei Ruth und Hanspeter Hartmann angefragt werden.

Die Aktion Direkthilfe 2019 findet in Rhens am 6.4.19 und am 26.10.19 statt.

Gesammelte und gewaschene Kleidung kann in der Schule abgegeben werden.

 

Zur Aktion Direkthilfe

Seit 1988 bemüht sich die Direkthilfe darum, Hilfe zur Selbsthilfe zu den Menschen zu bringen. Nach Polen und Rumänien ist die Gruppe seit mehreren Jahren vorwiegend auf dem Balkan aktiv. Dort wird deutlich, wie schwierig die menschliche Annährung zwischen den verschiedenen Volksgruppen ist und, dass sich die wirtschaftliche Lage dort sehr verschlechtert.

Daher unterstützen die Rhenser Pfadfinder diese Aktion – denn ganz nach dem Grundsatz „Jeden Tag eine gute Tat“ macht das Anpacken dabei auch noch Spaß!